Es gibt eine ganze Reihe von Verrechnungsmethoden für Übersetzungen, die von Land zu Land verschieden sind. Seien es Normzeilen oder Wörter, Grundlage der Verrechnung sind heute in der Regel die Werte der Auszählung von MS Word bzw. der Übersetzungssoftware. Verrechnet werden somit eigentlich Wörter bzw. Anschläge, die einer bestimmten Anzahl von vollständigen Zeilen entsprechen. Beim Preisvergleich sollten Sie als Kunde darauf achten, ob sich die Preisangaben Ihrer Anbieter auf den Ausgangstext oder den Zieltext beziehen, da das Textvolumen je nach Sprachenkombination zu- bzw. abnimmt.

Fälschlicherweise wird oft davon ausgegangen, dass jeder, der eine Fremdsprache spricht, auch übersetzen kann. Für eine gute Übersetzung sind jedoch technische Kenntnisse, eine gute Beherrschung der Ausgangssprache und eine ausgezeichnete Ausdrucksfähigkeit in der Muttersprache erforderlich. Ein professioneller Übersetzer verfügt über ein Universitätsstudium, eine ergänzende technische Ausbildung und umfangreiche Berufserfahrung. Unsere Übersetzer unterliegen einem strengen Auswahlverfahren, sind Fachleute auf dem jeweiligen Gebiet und ihre Arbeiten werden kontinuierlich auf Qualität geprüft. Unsere Qualitätssicherung besteht aus verschiedenen Phasen, in denen die Texte sowohl hinsichtlich formaler Aspekte – wie Vollständigkeit, korrekter Wiedergabe von Zahlen und Format – als auch inhaltlicher Aspekte – wie Verständnis, Terminologie und Stil – unter die Lupe genommen werden.

In der Übersetzungsbranche ist es auf Grund ihrer vielgestaltigen Zusammensetzung oft schwierig, sich zu orientieren. Die Palette der Angebote reicht vom freiberuflichen Übersetzer über kleine Übersetzergruppen, Sprachschulen oder Personalvermittlungsbüros, welche diesen Service als zusätzliche Nebenleistung anbieten, bis hin zu professionellen Übersetzungsunternehmen. Wir empfehlen Ihnen, falls möglich, das Unternehmen persönlich aufzusuchen, um Büro und Mitarbeiter kennen zu lernen. Vergewissern Sie sich, dass das Büro über die notwendige Infrastruktur für die gewissenhafte Ausführung Ihres Auftrags verfügt. Erkundigen Sie sich danach, wie lange die Firma schon besteht, denn Erfahrung ist grundlegend. Berücksichtigen Sie auch Faktoren wie die Aufmerksamkeit, die Ihnen geschenkt wird, fachliche Beratung, Reaktionszeit bei der Erstellung des Kostenvoranschlags etc., um sich so über die Professionalität und Zuverlässigkeit der Dienstleistung ein Bild zu machen.

Technisch gesehen ist es immer besser, wenn ein einziges Unternehmen das gesamte Projekt übersetzt, damit eine maximale Einheitlichkeit der Übersetzung gewährleistet ist. Wenn die Bücher also inhaltlich zusammen gehören, ist es empfehlenswert, eine Firma zu suchen, die das ganze Arbeitsvolumen übernehmen kann. Bei sehr großen Projekten arbeiten wir mit anderen Firmen der Branche zusammen und bieten Ihnen somit eine zeitlich vorteilhafte Lösung. Bevorzugen Sie stets einen einzigen Ansprechpartner, der Ihnen die Koordinationsarbeiten zwischen den verschiedenen Auftragnehmern abnehmen kann, denn andernfalls liegen diese bei Ihnen als Kunden.

Falls nicht anders vereinbart, werden die Übersetzungen im Word-Format angefertigt. Wir halten ohne Aufpreis das Format des Ausgangstextes ein, sofern dies keine speziellen Layoutarbeiten erforderlich macht. Falls Ihr Text ein komplexes Format aufweist bzw. Grafiken enthält, empfehlen wir Ihnen, uns den Text als offene Datei zu schicken. Wir bearbeiten, überschreiben und erstellen Texte in den verschiedensten Formaten: Powerpoint, Indesign, Pagemaker, Framemaker, QuarkXpress, Excel, Access, usw. Wird das Layout durch den Kunden erstellt, liefern wir auf Wunsch fortlaufende Texte ohne jegliches Format, um den Copy&Paste-Vorgang so einfach wie möglich zu gestalten.

Beglaubigte Übersetzungen werden von einem vereidigten Übersetzer angefertigt und beglaubigt. Vereidigte Übersetzer bestätigen – ähnlich wie ein Notar oder ein Sachverständiger – dass die Übersetzung mit dem Ausgangstext übereinstimmt. Der Übersetzer muss dafür durch das Außenministerium oder durch die zuständigen regionalen Behörden vereidigt werden. Die Vereidigung erfolgt, nachdem der Übersetzer ein bestimmtes Examen bzw. ein übersetzerspezifisches Studium absolviert hat. Alle unsere vereidigten Übersetzer sind nachweislich und ordnungsgemäß registriert und erfüllen alle formalen Voraussetzungen für die offizielle Anerkennung ihrer Übersetzungen und Bestätigung ihrer Unterschrift.

Jeder Text hat seine eigenen Anforderungen, das gilt auch für Artikel, die in Publikationen erscheinen, unabhängig davon, ob sie journalistischer, wissenschaftlicher, technischer oder populärwissenschaftlicher Art sind. Es handelt sich um Texte, die von einem breiten Publikum gelesen werden und sowohl sprachlich als auch technisch auf höchstem Niveau stehen sollten. Wir bieten verschiedene Übersetzungsqualitäten an, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden, angefangen bei Texten zum internen Gebrauch bis hin zu Texten, die zur Veröffentlichung bestimmt sind. Bei technischen oder wissenschaftlichen Veröffentlichungen garantieren wir Ihnen das höchste technische Niveau mittels Übersetzung durch einen Fachspezialisten. Nach dem Übersetzungsprozess und der dazu gehörenden Qualitätskontrolle wird der Text von einem erfahrenen Texter bzw. Journalisten auf stilistische Eleganz korrigiert, so dass schließlich ein klar formulierter, flüssiger und leicht zu lesender Text entsteht, der den Leser anspricht.

Übersetzer und Übersetzungsbüro sind zwei grundlegend verschiedene Begriffe. Während ein Übersetzer übersetzt, besteht die Aufgabe eines Übersetzungsbüros in erster Linie in der Organisation und im Management von Übersetzungen. Wenn Sie über die entsprechende Infrastruktur (z.B. eine eigene Übersetzungsabteilung) verfügen, um Ihre Übersetzungen selbst zu organisieren und zu korrigieren, Übersetzer auszuwerten, Projektanalysen und planungen für jeden Einzelfall zu erstellen und die notwendigen Anweisungen zu erteilen, um Teams für große Projekte zu bilden und Ihre eigene Terminologie zu verwalten, dann brauchen Sie Übersetzer. Wenn Sie aber diese Möglichkeiten nicht haben oder falls ein bestimmtes Projekt Ihre Kapazitäten übersteigt, sollten Sie Ihre Übersetzungen einem Fachunternehmen anvertrauen, das Ihren Anforderungen in allen Sprachen gerecht wird und über das Know-how und die Ressourcen verfügt, um Ihnen auch unter Zeitdruck fach und termingerechte Lösungen bieten zu können.

Die Antwort lautet: bei unseren regulären Übersetzungen nein. Maschinelle Übersetzung kommt bei uns bei konkreten Projekten, bei der diese anwendbar ist und immer nach Rücksprache mit dem Kunden zur Anwendung. In den letzten Jahren wurden verschiedene Systeme für maschinelle Übersetzungen entwickelt, sowie auch Methoden, um deren Ergebnis in konkreten Themenbereichen durch eine kundenspezifische Anpassung des Systems und Einspielen von Terminologie zu verbessern. Trotz der kontinuierlichen Weiterentwicklung der maschinellen Übersetzung und deren Anwendung in bestimmten Übersetzungsumgebungen muss darauf hingewiesen werden, dass sie bereits eine Planung vom Moment der Erstellung der Texte an, sowie den Einsatz kontrollierter Sprache erfordert. Da jedoch die meisten Texte nicht unter Berücksichtigung einer späteren maschinellen Übersetzung entstehen und menschliche Sprache Eigenschaften besitzt, die sich für die maschinelle Übersetzung als problematisch erweisen, ist diese heute immer noch nicht universell einsetzbar. Sprache charakterisiert sich durch die Tatsache, dass jede Person eine eigene, nicht immer perfekte Ausdrucksart hat , dass sie kreativ eingesetzt wird, um die uns umgebende Wirklichkeit zu beschreiben und dass sie sich ständig ändert und weiterentwickelt. Dabei stellt sich das Problem, mit dem rasanten Tempo der Entwicklungen in den verschiedenen Wissensbereichen, die auch in den allgemeinsprachlichen Bereich einfließen, Schritt halten zu können. Dies macht die Wartung eines solchen Systems angesichts des heutigen Stands der Informationsverarbeitung immer noch kostspielig. Wir verfolgen und testen jedoch die Entwicklung der automatischen Übersetzung mit Interesse, insbesondere ihre Einbindung in datenbankgestützte Übersetzungssysteme sowie auch verschiedene Umgebungen der Postedition (menschliche Nachbearbeitung von maschineller Übersetzung), um sie bei spezifischen Projekten als Lösung anbieten zu können.

Auch wenn die Systeme, die auf die komplette Automatisierung von Übersetzungen abzielen, bisher keine zufriedenstellenden Ergebnisse erreichen konnten, wurden Anwendungen entwickelt, die den Übersetzungsprozess teilweise automatisieren und die als Tools für die computergestützte Übersetzung (CAT) bekannt sind. Diese Tools ermöglichen die Schaffung linguistischer Datenbanken, die bereits übersetzte Texte in Form von Textbausteinen (syntaktischen Segmenten) enthalten, die sogenannten „Translation Memories“. Diese Übersetzungsspeicher sind vor allem bei Texten mit einem hohen Wiederholungsgrad oder bei der Überarbeitung bereits vorhandener Übersetzungen nützlich, da sie es ermöglichen, schon einmal übersetzte Texte wiederzuverwenden und die Übersetzungen bei großen Projekten zu vereinheitlichen. Diese Hilfsprogramme bieten darüber hinaus zusätzliche Möglichkeiten, wie z.B. die Verarbeitung zahlreicher Dateiformate wie Powerpoint, Indesign, QuarkXpress, HTML usw. Zusätzlich beinhalten diese Programme nützliche Hilfsmittel zur Terminologieverwaltung. Wir verfügen über die entsprechenden Lizenzen und arbeiten mit Software von SDL Trados, Kilgray MemoQ, Across u.a.

Bei allen unseren Aufträgen ist es selbstverständlich Voraussetzung, dass die uns anvertrauten Texte nur den direkt am Übersetzungsprozess beteiligten Personen zu Augen kommen. Darüber hinaus sind sowohl unsere internen als auch externen Mitarbeiter durch eine entsprechende Geheimhaltungsklausel vertraglich zum Stillschweigen verpflichtet. Bei besonders vertraulicher Information kann für den Auftrag eine gesonderte Geheimhaltungsvereinbarung abgeschlossen werden. In diesem Fall wahren wir die Anonymität des Auftraggebers und geben auf Wunsch die uns zur Übersetzung übermittelten Unterlagen samt Kopien vollständig an ihn zurück.

In einem solchen Fall greifen wir auf Tools der computergestützten Übersetzung zurück und erstellen eine kundenspezifische Übersetzungsmemory, d.h. eine Textdatenbank, die es uns ermöglicht, alle Dokumente des Kunden mit den selben Kriterien und unter Anwendung einer einheitlichen Terminologie sprachlich zu übertragen. Ergänzend kann ein Glossar erstellt werden, das die firmeneigene Terminologie enthält und eventuell auch bei der Erstellung neuer Produktbeschreibungen verwendet werden kann. Die Normung der firmeneigenen Terminologie und Dokumentation ist eine interessante Möglichkeit, um bei der späteren Übersetzung bzw. Überarbeitung ein einheitlicheres und qualitativ besseres Ergebnis zu erzielen. Darüber hinaus erlaubt sie dank der Wiederverwendbarkeit der Texte Einsparungen, denn neben der Qualitätssteigerung und Vereinheitlichung der Unternehmensdokumentation können die Übersetzungen so in kürzeren Zeiträumen (Zeitersparnis) und zu wesentlich geringeren Kosten (Kostenersparnis) erstellt werden. Falls Ihre Firma auf externe Übersetzungsdienste zurückgreift, ist es empfehlenswert, ein spezialisiertes Fachunternehmen zu wählen, das über das entsprechende Know-how und die notwendige Software verfügt.

Ja, das Format von Dokumenten, die bereits gelayoutet wurden, kann einschließlich der dazu gehörenden Bilder und Grafiken wiederverwendet werden. Wir benötigen das Dokument als offene Datei, genaue Angaben über die Anwendung und Version, mit der es erstellt wurde, sowie die verwendeten Bilder und Schriftsätze. Unsere Firma bietet die Verarbeitung und Überschreibung praktisch aller DTP-Formate an, wie z.B.  Indesign, QuarkXpress, HTML, XML etc. sowohl für Mac als auch für PC.

Wir verrechnen standardmäßig die Wörter des Ausgangstextes, da diese von Anfang an feststehen. Auf Wunsch können wir auch nach vorheriger Vereinbarung andere Berechnungsmethoden (Zeilen, Zieltext usw.) gemeinsam mit Ihnen als Kunden festlegen, falls dies erforderlich wäre.

Auf professioneller Ebene und auch in unserer Firma sind solche Praktiken nicht denkbar, denn wir übersetzen und korrigieren Texte ja mit dem Ziel, technisch wie auch sprachlich das beste Resultat zu erzielen. Der Stil und das verwendete Sprachregister müssen dem Zweck des zu übersetzenden Texts entsprechen, dies ist unser einziges Kriterium.

Der Begriff Lokalisierung ist umfassender als der der Übersetzung. Es handelt sich nicht nur um die sprachliche Anpassung eines Textes an die kulturellen Gegebenheiten eines Marktes, sondern auch der formalen Aspekte und des Inhalts. Normalerweise werden ganze Projekte wie Software, Videogames, Websites, usw. lokalisiert; diese Aufgabe erfordert auf Grund ihrer Komplexität und der Größe der Projekte ein besonderes Management und eine umfassende Koordination.

Unsere Firma geht das Problem von einem pragmatischen Gesichtspunkt her an. Wir meinen, dass die uns in Auftrag gegebenen Übersetzungen einen konkreten Zweck erfüllen sollen und ein bestimmtes Zielpublikum haben. Und da wir eben für dieses Publikum schreiben, passen wir uns diesem an. So verwenden wir in einem technischen oder wissenschaftlichen Artikel sicherlich vermehrt Anglizismen, da in Fachkreisen die englischen Begriffe meistens üblicher als die deutschen Äquivalente sind. In einem populärwissenschaftlichen Text hingegen oder in einem Text, der sich an ein breiteres Publikum wendet, setzen wir geringere Fachkenntnisse voraus und bieten dem Leser vermehrt zielsprachliche Terminologie.

Liebe Kundin, lieber Kunde: Basierend auf unserer Erfahrung haben wir 10 Tipps zusammengetragen, die zu einem reibungslosen Gelingen eines Übersetzungsauftrags beitragen. Werfen Sie einen kurzen Blick darauf und vergewissern Sie sich, dass Sie vor der Auftragsvergabe auch an alles gedacht haben! Gerne stehen wir Ihnen jedoch auch immer persönlich zur Verfügung.

FORDERN SIE EIN INDIVIDUELLES ANGEBOT AN